Vakuumbeutel für Lebensmittel

Wenn Du auch auf der Suche nach dem richtigen Vakuumbeutel für deine Lebensmittel bist, dann habe ich hier genau die richtigen Infos für dich. Denn, nicht alle Folienbeutel sind geeignet für deinen Vakuumierer. Zudem sollten Vakuumbeutel bestimmte Eigenschaften haben, um z.B. auch beim Sous Vide Garen eine gute Figur zu machen und deine Lebensmittel so gut wie möglich vor Luft, Wasser und weiteren Umwelteinflüssen schützen.

Das Wichtigste in Kürze:

Entscheide dich für einen Vakuumbeutel, welcher zu deinem Gerät passt. Die meisten Hersteller bieten extra passende Vakuumbeutel für ihre Marke / Vakuumierer an. Das diese nicht immer ganz günstig sind, liegt auf der Hand. Auch No-Name-Produkte können von guter Qualität sein. Beachtet auf jeden Fall die folgenden Punkte, damit ihr auch qualitätiv hochwertige Beutel einsetzt.

  • BPA-frei / frei von Weichmachern, um keine gesundheitlichen Probleme zu bekommen
  • Kochfest & Mikrowellengeeignet
  • Reißfest
  • Goffriert (heißt, der Beutel hat eine spezielle strukturierte Beschichtung)
  • Kompatibel zu eurem Vakuumiergerät (oftmals sind Hinweise auf der Verpackung bzw. der Produktbeschreibung der Webseite)
  • Stabile Schweißnaht
  • Geruchs- und Geschmacksneutral
  • wiederverwendbar / spülmaschinenfest

Wer hier schreibt

Ich bin Henrik, ein ambitionierter Hobbykoch. Da ich immer auf der Suche nach den neusten Trends in der Küche bin, bin ich schließlich auch bei der Sous-Vide Methode gelandet. Auf dieser Seite berichte ich über meine Erfahrungen und den neusten Sous-Vide Geräten.

Sous-Vide Profi Henrik
Henrik Hobbykoch

Wo Vakuumbeutel kaufen und was kosten diese?

Man findet Vakuumbeutel im gut sortierten Fachhandel, in Elektronikmärkten oder auch im Online-Shop wie z.B. bei Amazon*. Überall dort, wo man im Fachhandel oder Online ein Vakuumiergerät kaufen kann, kann man meist auch die passenden Beutel kaufen. Zudem gibt es immer auch wieder Angebote bei Discountern wie Aldi oder Lidl, welche günstige Vakuumbeutel anbieten – zumeist im Angebot mit dem passenden Vakuumierer.

Zumeist ist der Onlinekauf günstiger als der Kauf im stationären Einzelhandel. Zudem ist die Auswahl Online deutlich größer. Meine Empfehlung ist somit die Vakuumbeutel online zu kaufen. Ich mache es meist so, dass ich bei einer anstehenden Amazon-Bestellung gleich noch ein Paket der für mich passenden Beutel mitbestelle. So habe ich keine Versandkosten zu zahlen und der Preis ist gut.

Arten von Vakuumbeuteln

Für jede Art von Vakuumierer gibt es natürlich auch unterschiedliche Vakuumbeutel. Seid ihr z.B. im Besitz eines teuren Kammervakuumieres, so solltet ihr euch s.g. Siegelbeutel zulegen. Die Oberfläche ist glatt und ohne Struktur.
Der Otto-Normal-Verbraucher, so wie ich es einer bin, benötigt meist Beutel für ein Balken-Vakuumiergerät. Diese werden meist als Vakuumbeutel, Folienbeutel, Vakuumierfolie oder auch als Folienrollen bezeichnet. Wenn ihr regelmäßig vakuumiert bieten sich meist Folienrollen an, da ihr dort genau dosieren könnt, wieviel an Folie ihr benötigt. Dies ist meist kostengünstiger / effektiver. Achtet darauf, dass es goffrierte Vakuumbeutel sind!

Was bedeutet goffrierter Vakuumbeutel?

Mit goffriert ist gemeint, dass der Vakuumbeutel eine Struktur hat. Durch diese Struktur können die handelsüblichen Balkenvakuumierer die Luft absaugen. Die Struktur kann Wabenförmig oder rautenförmig sein und begünstigt den Luftabsaugprozess bzw. macht diesen erst möglich. In dem Bild oben sieht man sehr gut die einzelnen Waben. Zudem kann man gut erfühlen, dass die Folie eine Struktur hat.
Glatte Oberflächen funktionieren zu großer Sicherheit nicht mit handelsüblichen Vakuumiergeräten. Natürlich kann man dies ausprobieren und falls es doch möglich ist, hat man eine günstige Alternative gefunden. Zu empfehlen ist es aber meistens nicht.

BPA-frei / frei von Weichmachern

Eines der für mich wichtigsten Kriterien bei einem Vakuumbeutel ist, dass dieser BPA-frei ist und somit keine schädlichen Weichmacher enthält. Diese können nämlich ansonsten in das vakuumierte Lebensmittel eindringen und eurer Gesundheit schaden. Besonders heikel ist dies in Zusammenhang mit Wärme, was ja oftmals beim Sous Vide Garen der Fall ist, da hier tlw. Temperaturen von 90 Grad genutzt werden. Somit acht unbedingt darauf, dass deine Vakuumfolien frei von BPA / Weichmachern sind!

Geruchs- und Geschmacksneutral

Zum Thema BPA-frei gesellt sich auch gerne das Thema geruchs- und geschmacksneutral. Es ist wichtig, dass die Folien keinen Geschmack an die Lebensmittel abgeben. Das merkt ihr relativ schnell, wenn eure Lebensmittel einen komische Beigeschmack nach Plastik haben. Vor der Verwendung kann man daher den Geruchstest machen. Riecht die Folie stark nach Plastik, so rate ich davon ab diese zu verwenden.

Kochfest & Mikrowellengeeignet

Speziell im Zusammenhang mit Sous Vide Garen solltest Du darauf achten, dass die Beutel kochfest und mikrowellengeeignet sind. Ist dieser Hinweis auf der Verpackung angegeben, so eignen sich die Beutel zum Sous Vide Garen.
Temperaturhinweise sind meist auf der Verpackung angegeben und müssen ungefähr wie folgt aussehen:

  • Mikrowelle 70 Grad max. Temperatur
  • Sous Vide
    • 47 – 70 Grad max. 8 Stunden
    • 70 – 100 Grad max. 4 Stunden

Falls Du aber deine Lebensmittel nur im Kühlschrank lagern möchtest oder diese einfrieren willst, so ist dieser Hinweis nicht so sehr von Bedeutung.

Reißfest

Falls Du gerne Fleisch vakuumierst, welches noch Knochen enthält, so achte unbedingt auf die Dicke der Vakuumfolie. Je dicker diese ist, desto reißfester ist sie. Achte darauf, dass sie eine Stärke von mindestens 90µm (90 mü) haben. Dies entspricht ungefähr 0,09mm.


Um auf Nummer Sicher zu gehen, kann man s.g. Lachsbretter verwenden. Diese legt man einfach mit in den Beutel und vakuumiert alles zusammen. Dadurch ist die Folie durch eine zusätzliche Schicht geschützt und sollte nicht reißen.

Wiederverwendbar / spülmaschinenfest

Hier kommt der Umweltgedanke zum Tragen. Denn Vakuumieren und Sous Vide Garen verursacht Plastikmüll. Möchte man dies so gering wie möglich halten, so sollte man darauf achten wiederverwendbare Vakuumbeutel zu kaufen. Diese sind im bestenfall spülmaschinenfest – denn ansonsten wird die Reinigung zur großen Sauerei und bei der Wiederverwendung sehr unhygienisch. Falls ihr den Beutel nicht richtig sauber bekommt, so nutzt lieber einen neuen, bevor ihr eure Lebensmittel „zerstört“. Ich habe diese Art der Beutel einige Male ausprobiert, auch weil ich gerne etwas sparen wollte. Bin aber nicht davon überzeugt, da es selten zu 100% wieder sauber wurde. Somit keine Empfehlung von mir.


Im Bild seht ihr jedenfalls einen wiederverwendbaren Vakuumbeutel. Diesen kann man oben ganz einfach mit einem Zipper öffnen. Aber natürlich gibts noch anderen Varianten z.B. das ihr die Schweißnaht vom genutzten Beutel abschneidet, diesen reinigt und dann wiederverwendet.

So vakuumiert ihr richtig!

Und wer es noch nie ausprobiert hat, sollte sich unbedingt mein Video anschauen. Hier zeige ich euch, wie ich mit dem CASO VC 100* vakuumiere. Zudem sieht man in dem Video ganz schön, was mit goffriert gemeint ist:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=EaTg8GqR9bs