Sous Vide Lachs
Glasig zart gegarter Sous Vide Lachs

Natürlich gelingt Lachs auch wunderbar in der Pfanne. Aber bekommt ihr den Lachs bzw. Lachsfilet immer auf den Punkt gegart und so, dass er von innen noch schön glasig ist und außen eine schöne Kruste hat?

Lachs Sous Vide hingegen sollte immer gelingen und ist schnell gemacht. Man braucht nicht viel mehr als warmes Wasser, einen Vakuumbeutel und ein Sous Vide Gerät wie z.B. einen Sous Vide Stick. Dazu nimmt man sich gute 30 Minuten Zeit und schon hat man den perfekt gegarten Lachs auf dem Teller liegen. Hier gehts direkt zu den Sous Vide Garzeiten für Lachs und weitere Fischgerichte.

Lachs kann man sehr gut ohne Sauce essen – besonders wenn man den Eigengeschmack mag und nur mit Gewürzen wie Pfeffer und Salz gearbeitet hat. Ein wenig mit Zitrone übertreufeln und schon hat man die ideale Sauce. Als Alternative bietet sich z.B. eine Dill Rahmsause an.

Bei der Beilage kann man sich vom eigenen Geschmeck leiten lassen. Gegarte Gemüse wie z.B. Karotten und Erbsen eignen sich sehr gut. Dazu Kartoffeln, Reis oder Kartoffelgratin.

Lachs Sous Vide

Zubereitungszeit10 Min.
Garzeit40 Min.
Portionen: 2 Personen

Equipment

  • Sous Vide Stick / Sous Vide Garer
  • Vakuumierer
  • Bratpfanne
  • Topf für Sous Vide Stick

Zutaten

  • 2 Lachsfilets
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronensaft / Zitrone

Anleitungen

  • Wasserbad auf eine Temperatur von ca. 45° C vorheizen.
  • Lachsfilets waschen und trocken tupfen.
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft zu einer Marinade mischen.
  • Lachs mit der Marinade einreiben und alles zusammen in einen Vakuumbeutel geben.
  • Den vakuumierten Beutel für ca. 30-40 Minuten ins vorgeheizte Wasserbad geben.
  • Für eine schöne Kruste den Lachs für ca. 10 Sekunden in der heißen Pfanne scharf anbraten.
  • Wer mag, würzt am Tisch noch mit Pfeffer, Salz oder Zitrone nach.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte findet ihr hier.

 

Teilen