Klarstein Tastemaker Sous-Vide Garer

Der Klarstein Tastemaker fällt sofort aufgrund seines Designs auf. Er ist rot – ist aber auch im klassischen silber erhältlich. Dieser Sous-Vide Garer gehört zur Kategorie der Thermalisierer und bewegt sich im Segment für preisbewusste Köche.

UPDATE
Ich konnten den Klarstein Tastemaker in der Zwischenzeit ausführliche testen. Hier gehts zum Praxistest!

 

Klarstein Tastemaker

*Maße und Volumen

Kompakt kommt das Sous-Vide Gerät von Klarstein daher. Mit seinen Maßen von 42,6x34,4x29,8 wird er in den meisten Küchen einen Platz finden. Der Innentopf ist aus Aluminium und antihaftbeschichtet. Dies gewährleistet eine einfache Reinigung und kann sogar ganz einfach in die Spülmaschine gesteckt werden, da der Innentopf herausnehmbar ist. Bei der Größe orientiert sich Klarstein an den gängigen Größen und spendiert dem Tastemaker ein Volumen von 6 Litern.

Temperatur

Bei den Gartemperaturen gibt es keine Überaschungen. Der Klarstein deckt einen Temperaturbereich von 40-90°C und kann in 1°C Schritten über das LED-Feld eingestellt werden. Eine maximale Abweichung von 1°C wird vom Hersteller angegeben. Auch ist es per Knopfdruck möglich die aktuelle Temperatur abzurufen – in dieser Preisklasse kein Standardfeature!

Leistung

Der Tastemaker ist mit guten 550 Watt ausgestattet und gewährleistet so eine flotte Erwärmung des Wassers. Als Tipp sollte man aber am Besten schon warmes Wasser einfüllen, um so etwas Zeit beim Erwärmen zu sparen.

Timer

Beim Timer muss man mit maximal 24 Stunden auskommen. Dies ist für die meisten Gerichte aber völlig ausreichend – sollte aber nicht unerwähnt bleiben. Je nachdem was man vor hat, muss man den Timer dann erneut starten, um länger als 24 Stunden garen zu können. Lobend zu erwähnen ist die Zeiteinstellung, welche in 10-Minuten Schritten ganz einfach eingestellt werden kann und somit keine Einschränkungen hat.

Der Klarstein Tastemaker hat bei Technik zu Hause mit der Note „sehr gut“ (05/2105) abgeschnitten. Und auch in der Zeitschrift Haus&Garten wurde das Sous-Vide Gerät getestet. Hier kam es mit der Note „gut“ (04/2016) davon.

Nutzer loben

  • aktuelle Temperatur ablesbar
  • perfekter Temperatur
  • sehr gute Garergebnisse
  • Preis-/Leistung sehr gut

Nutzer kritisieren

  • Bedienungsanleitung dürftig

Fazit

Klarstein hat mit dem Tastemaker ein tolles Gerät für den Einstieg in die Sous-Vide Küche in den Handel gebracht. Durchweg positive Erfahrungen haben Nutzer mit dem Sous-Vide Garer gemacht. Das es das Gerät in rot und silber gibt, ist ein weiterer Pluspunkt für den Tastemaker und unterscheidet sich so von der silbernen Masse.

Wer hier schreibt

Ich bin Henrik, ein ambitionierter Hobbykoch. Da ich immer auf der Suche nach den neusten Trends in der Küche bin, bin ich schließlich auch bei der Sous-Vide Methode gelandet. Auf dieser Seite berichte ich über meine Erfahrungen und den neusten Sous-Vide Geräten.

Sous-Vide Profi Henrik
Henrik Hobbykoch

Teilen