Steba SV 2 Sous-Vide Garer

Steba bringt mit dem SV 2 Sous-Vide Garer eine erweiterte Version des SV 1 auf den Markt. Worin sich dieser klassische Thermalisierer vom kleinen Bruder unterscheidet und warum sich dieser für Hobbyköche besondert eignet, erfahrt ihr in dieser Produktvorstellung.

*
*

 

Maße und Volumen

Mit einem Fassungsvermögen von bis zu 10 Litern ist der SV 2 fast doppelt so „groß“ wie der SV 1. Von den Maßen her unterscheiden sich beide aber nicht sonderlich. Der SV 2 ist nur minimal größer und somit ähnlich kompakt. Die genauen Maße sind 38x25x22cm. Somit ist das Wasserbad um einiges angewachsen, das Gehäuse wurde aber kompakt gehalten und kann somit in jeder etwas größeren Küche gut verstaut werden.

 

Temperatur

Der SV 2 arbeitet in einem Temperaturbereich von 20°C bis zu 99 °C und ist somit für alle Arten von Sous-Vide geeignet.

Die Temperaturabweichungen oder besser gesagt die Genauigkeit wird mit 0,5°C beziffert. Was ein guter Wert für einen Thermalisierer ist. Somit sollten alle Gerichte ohne Probleme gelingen.

Die Temperatur lässt sich relativ genau in 0,5°C Schritten einstellen. Auch werden auf dem beleuchteten Display die Soll- und Ist-Temperatur angezeigt.

 

Leistung

Mit ca. 800 Watt hat der SV 2 ordentlich Power unter der Haube. Das ist auch nötig, um das 10 Liter Wasserbecken schnell auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Auch hier nochmal der Hinweis, dass es mit vorgewärmten Wasser deutlich schneller geht.

Ein nettes Features ist, dass das Gerät mit einer Umwälzpumpe arbeitet – ähnlich wie ein Sous-Vide Stick. Somit wird das Wasser deutlich schneller erwärmt und die Temperatur wird konstanter gehalten, da das Wasser immer in Bewegung ist. Die hat leider einen kleinen Nachteil – das Gerät ist etwas lauter als die günstigeren Thermalisierer.

 

Timer

Wie bereits oben erwähnt ist das LCD Display beleuchtet und wirkt daher sehr edel und stylisch. Ein Timer wurde natürlich integriert. Was mir dabei nicht so gut gefällt ist die maximal-einstellbare Zeit. Diese ist auf 24 Stunden beschränkt. Möchte man also bestimmte Lebensmittel länger garen, muss man den Timer nach 24 Stunden erneut starten. Dies ist zwar kein großes Manko, sollte aber nicht unerwähnt bleiben.

 

Nutzer loben

  • Temperaturgenauigkeit durch integrierte Umwälzpumpe
  • sehr gute Garergebnisse
  • sehr gute Größe
  • einfache Bedienung

Nutzer kritisieren

  • die ersten Wochen riecht das Gerät nach Plastik
  • Timer „nur“ 24 Stunden

 

Fazit:

Wer auf der Suche nach einem etwas größeren Gerät ist und regelmäßig Sous-Vide gart, dem ist der Steba SV 2 Sous-Vide Garer wärmstens empfohlen. Ein Gerät in dieser Preisklasse mit einer Umwälzpumpe ist so gut wie nicht zu finden. Die Temperaturgenauigkeit und somit auch die Garergbnisse sind durchweg positiv. Zwei Mankos gibt es – der Timer ist „nur“ für 24 Stunden einstellbar und der zu Beginn starke Plastikgeruch trüben den sehr guten Gesamteindruck. Wer damit aber leben kann bekommt einen klasse Sous-Vide Garer.

 

Teilen